Sie haben vielleicht nicht mehr die perfekten Zähne, einige Schäden mussten eventuell zahnmedizinisch behoben bzw. ganze Zähne ersetzt werden. Doch das muss nicht automatisch heißen, dass Sie Ihre Zähne verstecken oder Ihren Zahnersatz kompliziert jeden Morgen und Abend ein- und ausstecken müssen. Viele träumen von einem makellosen Lächeln. Fast 70% aller Erwachsenen im Alter zwischen 35 bis 44 Jahren fehlt mindestens ein Zahn. Jedem Vierten ab 74 Jahren fehlt sogar das ganze Gebiss.

Die gute Nachricht ist, dass die sogenannte und immer beliebtere All-on-4 Behandlungsmethode Ihnen einen Grund geben kann, wieder zu lächeln. Diese Zahntechnik gibt Ihnen mit entsprechenden Ersatzzähnen - die wie natürliche Zähne aussehen und funktionieren - Ihr Lächeln zurück. Denn sie werden bereits an der Wurzel fixiert und geben damit ausreichend Halt, wie es ein echter Zahn tun würde.

Was ist das All-on-4-Verfahren?

Doch was versteht man unter All-on-4? Schauen wir uns die Technik mal genauer an: All-on-4 heißt erst einmal die komplette Entfernung aller Zähne im Kiefer. Das All-on-4-Verfahren verwendet nur vier Zahnimplantate, um an ihnen eine vollständige Reihe von prothetischen Zähnen fixieren zu können. Diese Implantate werden so platziert, dass sie in den vorhandenen Kieferknochen eingreifen, ihn so stabilisieren, dass daran die implantatgetragene Brücke befestigt werden kann.

Diese Methode wird mit einer Lokalanästhesie durchgeführt. Sie erspart Ihnen eine invasive, teure und meist zeitaufwändige Knochentransplantation, die sonst bei herkömmlichen Implantaten erforderlich wäre. Innerhalb nur eines Tages ist das Verfahren durchgeführt und abgeschlossen. Deshalb wird sie auch als “Zähne an einem Tag” bezeichnet.

Mit der All-on-4 Methode haben Sie festsitzende, natürlich ausschauende Zähne, als wären es Ihre Echten. Sie können feste Nahrung problemlos zu sich nehmen und Ihre neuen Zähne reinigen wie gewohnt. Damit haben Sie einen entsprechenden Vorteil gegenüber herausnehmbaren Zahnprothesen, die sie umständlich herausnehmen und putzen müssen. Sie vermeiden Druckstellen, die oft von flexiblen Prothesen entstehen und vermeiden postoperative Behandlungen, die später etwa zum Aufbau von Knochen notwendig erscheinen. Auch das Gefühl eines Fremdkörpers im Mund werden Sie damit ein für alle mal los.

“Zähne an einem Tag” erlauben es Ihnen, in wenigen Stunden wieder so Lächeln zu können, wie Sie es früher gewohnt waren und dafür haben Sie mit der All-on-4 Methode einen guten Grund!

Der All-on-4-Prozess - ganz einfach & schnell

  1. Suchen Sie sich einen Zahnmediziner oder Implantologen Ihrer Wahl und vereinbaren Sie gleich einen Termin. Im beratenden Gespräch wird er mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan erstellen, damit Sie möglichst unkompliziert und schonend zum Ergebnis kommen. Es werden mögliche Risiken abgewogen und der Ablauf erklärt.
  2. Sind alle offenen Fragen geklärt, wird ein Abdruck Ihrer Zähne und Ihres Kiefers erstellt und die Operation eingeleitet.
  3. Nach Entfernung der Restzähne, werden die All-on-4-Implantate eingesetzt. Man geht von etwa 3 Stunden (pro Bogen) Behandlungszeit aus.
  4. Am Ende (etwa nach einer Woche) gehen Sie nur noch zur Kontrolle, um etwa die Nähte zu entfernen und eine Einweisung zur Pflege zu erhalten.

Wann ist eine All-on-4-Behandlung vor allem sinnvoll?

Eine All-on-4 Methode ist vor allem geeignet für Menschen, die mehrere Zahnverluste erlitten haben. Wer außerdem auf eine herausnehmbare Prothese verzichten und sein natürliche Lächeln zurückgewinnen will, sollte über die A-on-4-Methode nachdenken. Bevor Sie sich für ein solches Verfahren entscheiden, sollten Sie unbedingt Rücksprache mit Ihrem Zahnarzt halten. Er kann Sie hierzu beraten.

Auch ist die Methode bestens geeignet für Sie geeignet, wenn Sie generell nicht genügend Knochendichte im Kiefer haben, um einen vollständigen Satz von Implantaten durch eine aufwändige Knochentransplantation durchführen zu können. Es ist zudem eine kostengünstige Möglichkeit, die Ihnen dennoch viele Vorteile bietet. In der Regel kostet eine Behandlung zwischen 8.000 und 9.000 Euro pro Kieferreihe.

Denken Sie darüber nach! Sie müssen nicht mit fehlenden Zähnen leben oder sich mit herausnehmbaren Zahnimplantaten begnügen. Sie können im Prinzip schon wieder in 24 Stunden lächeln.

Bildquelle: (c) Adobe Stock